Österreich


Cursillo in Österreich


 

Der Cursillo wurde in Österreich durch den spanischen Claretiner-Pater Josef García-Cascales eingeführt, der zu Pfingsten 1960 in der Erzdiözese Wien den ersten deutschsprachigen Cursillo anbot.

Seither haben in Österreich etwa 100.000 Menschen einen Cursillo besucht.

„Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint Exupéry)

Der Cursillo will das echte, tiefe und richtungweisende Erleben des Christlichen ermöglichen und vermitteln.

Ziel ist, sich im Leben und der Gemeinde wirksam einzubringen, zu engagieren und Zeugnis als Jünger in der Nachfolge Jesu zu geben.

 

Haben Sie Interesse oder Fragen, dann besuchen Sie die Seite des Cursillo-Österreich unter cursillo.at