50 Jahre Cursillo in der Diözese Regensburg


Im Rahmen der Diözesanultreya wurde am 09.09.2018 das fünfzigjährige Bestehen des Cursillo im Bistum Regensburg im Schloß Spindlhof gefeiert.

Das Thema lautete: „Ihr seid mehr als 12“. Dieses Wort hatte der damalige Bischof Rudolf Graber den Teilnehmern eines Männercursillo ans Herz gelegt.

Die Ultreya begann mit einem Dankgottesdienst an der über 100 Cursillistas aus Regensburg, Oberösterreich, Eichstätt, Passau und München teilnahmen. Pfarrer Hans-Peter Heindl, der geistliche Leiter von Cursillo Regensburg, blickte in der Predigt voller Dankbarkeit auf das Wirken der Cursillobewegung zurück und würdigte auch die Mitarbeit von über 20 Mitarbeitern, die in der Zwischenzeit verstorben sind.

Prof. Hubert Windisch hielt den Festvortrag zum Thema indem er es mit den Zeichen der Zeit in Verbindung brachte und auf den Hintergrund vieler Schriftstellen deutete. Er sagte, dass der Cursillo wie ein Brief des Heiligen Geistes an die Welt zu verstehen ist. Prof. Windisch beantwortete noch Rückfragen der Teilnehmer.

Anschließend wurden noch viele Grußbotschaften aus anderen Diözesen Deutschlands verlesen. Danach war in den vielen Zeugnissen der Anwesenden die Freude und die Dankbarkeit über das Erlebnis des Cursillo immer wieder Thema.

Ein „harter Kern“ ließ den gelungenen Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Christa Vilsmeier