Festveranstaltung zum 90. Geburtstag von Pater Josef am 08.09.18 in Wien


Am Samstag, den 08.09.2018  —  Hochfest Mariä Geburt  —  kamen um 16.00 Uhr viele Freunde der Cursillobewegung  im Haus Claret in der Bennogasse 21 in Wien zusammen, um Pater Josef zu gedenken, der an diesem Tag 90 Jahre alt geworden wäre. Durch sein Wirken  hat der Cursillo in Österreich und Derutschland und in anderen Ländern eine weite Verbreitung gefunden. Elsbeth Seidl, langjährige enge Mitarbeiterin von Pater Josef, begrüßte alle, die gekommen waren, – etwa 180  Leute – sehr herzlich. Es war eine Abordnung aus Kroatien gekommen, eine kleine Gruppe aus Tschechien,  ein Cursillo-Mitarbeiter aus Gibraltar und ein paar wenige aus Deutschland. Leider mußte Elsbeth ansagen, dass der Weihbischof Dr. Helmut Krätzl aus gesundheitlichen Gründen verhindert war zu kommen. Eigentlich hätte er mit der Festversammlung die Eucharistie feiern sollen.  Im Namen der ADC sprach auch Pater Maximilian ein Grußwort.

Nach den Begrüßungen folgten zwei Beiträge aus Wiener Pfarrgemeinden, in denen der Cursillo eine große und entscheidende Rolle gespielt hat. Ganz lebendig wurden von einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzählt, wie der Cursillo zum geistlichen Aufbau der Pfarrgemeinden beigetragen hat. Danach hielt Walter Rechberger einen Vortrag, in dem er das Leben und Wirken von Pater Josef eindrucksvoll würdigte. Darin wurde deutlich, dass es im Denken und Handeln viel Übereinstimmung gibt zwischen Pater Josef und unserem Papst Franziskus.

Als dritter Teil gab es nun zwei kürzere Berichte aus Kroatien (Andrija Vrane) und Deutschland (Joop Hoogervorst) und einen längeren Vortrag von Francis Napoli aus Gibraltar. Er berichtete von den Bemühungen, um den Cursillo in Afrika einzuführen und von den Erfahrungen, die dabei gemacht werden.

Nach einer kurzen Pause wurde nun im Saal die Eucharistie gefeiert. Im Saal ist nicht nur ein Tabernakel da, sondern auch ein Bild und auf einer schön gestalteten Stele auch die Urne mit der Asche von Pater Josef. Etwa ein Dutzend Priester konzelebrierten unter dem Vorsitz von Abt Christian Haidinger, der auch die Predugt hielt.  Besonders eindrucksvoll war das Glaubensbekenntnis gestaltet, das vor Jahren  von Pater Josef formuliert worden war: „Ich glaube an die Liebe.“  Und dieser wunderbare Text erklang vom Band – gesprochen von …Pater Josef!.

Die Eucharistiefeier klang aus mit einer großen Agapefeier. Dazu hatten ganz viele Wiener Cursillistas köstliche Gaben beigetragen. Es herrschte ein ganz fröhliche und entspannte Atmosphäre. Und die Anwesenheit von Pater Josef war mit Händen zu greifen. Es war draußen schon dunkel geworden, als nach und nach die Cursillo-Freunde sich verabschiedeten. Und wohl jeder und jede trug einen Funken des Lichtes im Herzen, das Pater Josef als „Prophet der Liebe, der Freude und der Freiheit“  durch sein Leben und Wirken vieltausendfach entfacht hat.

Joop Hoogervorst

 

Vielen herzlichen Dank an Joop Hoogervorst, das er den Cursillo Deutschland bei dieser Veranstaltung vertreten hat.