Tomasz Książkiewicz cmf

Ich bin ganz neu geworden

Diese wunderbaren drei Tage waren eines der stärksten Erlebnisse meines ganzen Lebens:
Vom 22. bis 25. Oktober hatte ich im Haus San Pablo (St. Paulus), in Córdoba, Spanien, Gelegenheit, am Cursillo Nummer 1050 teilzunehmen. Ich bin glücklich und fühle mich wie neu, als Christ, als Ordensmann und als Priester. Es war das beeindruckendste Erlebnis seit meiner Priesterweihe. Ich bin dem Herrn und den vielen Menschen sehr dankbar, die mir geraten haben, einen Cursillo zu machen, und die mich dort hingeschickt haben. Manche haben mir auch schon zu Recht vorher gesagt: „Es genügt nicht, sich theoretisch damit zu befassen. Jetzt musst du es erleben“. Ich habe es erlebt!

Das Haus S. Pablo gehört der Cursillobewegung in Córdoba. Mit elf Teilnehmern, einigen jungen und einigen nicht ganz so jungen, war es kein sehr großer Cursillo. Das hatte aber den Vorteil, dass ich Einblick nehmen durfte in die Arbeit des Teams (11 Personen). Es gibt sogar ein eigenes Küchenteam: 12 Personen, alle Cursillistas, bereiten die Mahlzeiten!

In Córdoba habe ich entdeckt, dass das Charisma des Cursillo dem des Gründers unseres Missionsordens, des Hl. Antonio M. Claret, ähnlich ist: Wir sind gesendet, um das Evangelium Jesu Christi zu verkünden, echte christliche Gemeinschaften zu bilden, die aus dem Evangelium leben und es aus unserer Sendung durch Christus verbreiten.

Ich habe auch entdeckt, dass der Cursillo ein ausgezeichnetes Instrument ist, um das Evangelium den Menschen neu nahezubringen und die Kirche  zu verlebendigen, und frage mich: „Warum versteht das nicht jeder, der mit dem Cursillo in Berührung gekommen ist?“.

Und drittens habe ich Folgendes entdeckt: Christsein ist nicht nur eine Religion, es hat nicht nur mit Institution, mit Regeln, Normen und Werten zu tun, sondern Christsein ist vor allem Leben, Leben durch Christus, mit Christus und in Christus, aber auch in Gemeinschaft mit den Menschen – glückliches Leben in Fülle, schönes, farbenprächtiges Leben: de colores! 

Tomasz Książkiewicz cmf

Vorheriger Beitrag
Pfarrer Gerhard Debbrecht
Nächster Beitrag
Joop Hoogervorst
Schliesen